Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

James Skone: Climbing – NoTopo [Grätzel:Galerie]

16. März @ 12:00 - 16:00

Climb, leave no traces, give no clues – ein alpines Kunstprojekt
Pop Up Ausstellung in Anwesenheit von James Skone

Notopo ist eine Art alpines Kunstprojekt. James Skone´s Vortrag und die kleine Ausstellung seiner Skizzen, Fotokollagen, Zeichnungen und Objekten stellt den Versuch dar, das Klettern und die Felslandschaft aus einer ästhetischen Perspektive – abseits von Leistungsdenken wahrzunehmen.

Seit 2014 klettert James Skone mit seiner Frau Krista verschiedene Routen durch die wilden Berge auf Kreta. Sie hinterlassen keine Begehungsspuren, publizieren keine Routenbeschreibungen (Topos) und geben Ihren Erstbesteigungen keinen Namen.   Sie verstehen sich als Gast in unbegangener Naturlandschaften und möchten sich dementsprechend verhalten. Auch als Kontrapunkt zum gegenwärtigen Egotrip und Sensationsstreben  im Alpinismus,. Sie stelllen die Frage, ob das  Erschließen neuer Routen nicht eine abgewandelte Form von kolonialem Streben und symbolischer Inbesitznahme von Landschaft ist . Wird der Berg zur Ware?

James G. Skone, geb. 1948 in London – ein Wiener Engländer, Pionier der Free-Climbing-Bewegung in Österreich, Erschließer der ersten Kletterrouten im 7. und 8. Schwierigkeitsgrad in Ostösterreich.der in den 1970er Jahren auf die irrwitzige Idee kam, von Wien aus das Eisklettern zu revolutionieren, der den Super Magic-Kletterschuh von Salewa designte und unter anderem  die Grabner-Schlauchboote „Explorer“ und „Ranger“ sowie 1979-80 die weltweit ersten, industriell hergestellten Klettertrainingswände entwickelte.

Als Industrial Designer erhielt er mit seinen Entwürfe diverse Auszeichnungen, insbesondere zwei österreichische Staatspreise und eine Nominierung für den europäischen Designpreis. Als Lehrender an verschiedenen internationalen Hochschulen sah er es als seine vorrangige Aufgabe an, junge Menschen dafür zu begeistern, Denk- und Handlungskonventionen in Frage zu stellen und Design im erweiterten Sinn zu verstehen. Zuletzt leitete er das Institut für Kunstwissenschaften und Kunstpädagogik an der Universität für angewandte Kunst in Wien.


Eintritt: Freiwillige Spenden

Details

Datum:
16. März
Uhrzeit:
12:00 - 16:00
Veranstaltung Kategorie:
Veranstaltung Tags:

Veranstalter:in

Grätzelmixer Verein
Email
info@graetzelmixer.at

Veranstaltungsort

Grätzelmixer
Bloch-Bauer-Promenade 28
Wien, 1100 Austria
+ Google Map